Aktivitäten

Ihre Abenteuer beginnen direkt vor unserer Tür

Skarvruet liegt mitten in der Wildnis und hat dennoch eine sehr gute Verbindung in die nahegelegenen Ski-Orte Funäsdalen und Tänndalen. Bei uns können Sie aber auch ganz einfach direkt in ihre Langlaufski, in ein paar Schneeschuhe oder in Ihre Wanderstiefel steigen oder auf ein Mountainbike oder Schneemobil aufspringen und den Pfaden folgen, welche Sie direkt von unserem Hotel aus hinaus in die Weite des schwedischen Hochlands führen. In etwa 15 Minuten können Sie auf diesem Weg die Skarvana Berge erreichen, welche Sie mit einem atemberaubenden Panorama über die Gipfel der Umgebung begrüßen. Je nach dem, zu welcher Saison Sie uns besuchen, bietet unsere Region in Härjedalen / Jämtland ein vielseitiges Angebot an Outdoor-Aktivitäten und kulturellen Highlights.

Winter

Die Region um Skarvruet ist in ganz Schweden bekannt für seine schneereichen langen Winter, die nicht selten 7 Monate andauern. Sie erreichen die nahegelegenen alpinen Abfahrten in wenigen Minuten mit dem Auto oder können mit den Langlaufski direkt in die Loipen vor unserem Hotel einsteigen. Wenn Sie die schneebedeckten Wälder erkunden möchten, können Sie bei uns ein paar Schneeschuhe ausleihen. Ist jedoch etwas Tempo mehr nach Ihrem Geschmack, dann sollten Sie eine geführte Tour mit dem Schneemobil buchen. Möchten Sie es ruhig angehen lassen, aber dennoch das Hochland erkunden, können sie bei einer Fahrt mit unserer Oldtimer-Schneeraupe „Rote Beete“ dabei sein, welche Sie bis zu unserer Malmbäckstugan oben auf dem Hochland-Plateau hinaufbringt. Dort können Sie unsere frischen Waffeln und das einmalige Bergpanorama der Umgebung genießen.

In manchen kristallklaren kalten Winternächten, wenn die Temperaturen weit unter 0° Celsius fallen, können Sie mit etwas Glück bei uns sogar das magische Nordlicht am Himmel über dem Hotel tanzen sehen.

Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Röros im nahegelegen Norwegen lädt Sie im Winter zu verschiedenen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Weihnachtsmarkt in der ersten Dezemberwoche ein. Im Februar können Sie den berühmten Handarbeitsmarkt in Röros besuchen, und dabei die farbenfrohen Fassaden und die zahlreichen charmanten kleinen Läden und Hinterhöfe entdecken, in denen traditionelle skandinavische und samische Handarbeiten und Kunstwerke präsentiert werden.

Sommer

Unsere Region bietet Ihnen eine Vielzahl an Wanderrouten – von der leichten Tagestour für die Familie mit Kindern bis hin zur großen Herausforderung den Helags zu erklimmen, welcher mit 1797 Metern die höchste Erhebung in Schweden südlich des Polarkreises ist. Sie können das Hochland außerdem im Sommer auch mit dem Mountainbike, Kanu oder Kajak erkunden.
Oder warum versuchen Sie nicht einmal Ihr Anglerglück und fangen eine Äsche, Forelle oder einen Saibling in einem der über 200 Seen oder entlang der ca. 300 Kilometer Fließgewässer.

Für alle, die das ultimative Abenteuer suchen, und die Zivilisation einmal komplett hinter sich lassen wollen, bieten wir Übernachtungen in unserer Malmbäckstugan an, welche in der Wildnis fernab von Straßen, Stromversorgung und fließendem Wasser gelegen ist. Hier können wir gemeinsam im gemütlichen Camp-Ambiente kochen, Gitarre spielen und am Lagerfeuer Lieder singen, während wir die arktische Landschaft in einem 360-Grad-Panorama genießen. Auf einer Tour durch das Fjäll (Hochland) trifft man nicht selten auf Rentiere, Füchse, einzigartige Vogelarten und im Juli und August können Sie sich zudem auf Pilz- und Beerensuche begeben.

Auch ein Ausflug in die farbenfrohen Gassen der alten Kupferbergbau-Stadt Röros jenseits der norwegischen Grenze, lohnt sich sehr. Und Sie sollten in jedem Fall etwas Zeit für einen Besuch bei den Sami reservieren, um die Kultur der Ureinwohner Skandinaviens zu entdecken, deren Stämme seit Jahrhunderten ihre urspüngliche Lebensart und die alten Bräuche pflegen.

Wilde Tiere

Die Region Härjedalen in Jämtland ist die Heimat vieler wilder Tiere und einzigartiger Naturphänomene. „Der König des Waldes“, der Elch, ist aus gutem Grund ein Teil des jämtländischen Emblems – trifft man ihn hier nicht nur in Tierparks, sondern auch in freier Wildbahn recht häufig an.

Neben Elchen, Füchsen, Biebern, Luchsen, Schneehasen, Adlern und einer Vielzahl anderer Vogelarten, ist Härjedalen zudem einer der wenigen Orten, an denen man sich auch auf eine Foto-Safari nach einem weiteren Bewohner der Wildnis begeben kann: dem Bären. Exklusive geführte Touren werden allerdings ausschließlich im September und bis zum Winterbeginn angeboten, wenn Meister Petz sich auf den Weg hinauf ins Winterquartier macht. Die übrige Zeit des Jahres hält unser respektierter Nachbar einen für beide Seiten gesunden Abstand zu den Menschen.

Um die Rentiere anzutreffen, welche durch die Wälder und das Hochland in unserer Region ziehen, brauchen Sie hingegen keinen Guide. Verbringen Sie einen Großteil Ihres Aufenthalts auf Tour durch die Natur, werden Sie ganz sicher mindestens einmal diesem lebhaften Symbol Lapplands begegnen.
Außerdem können Sie bei uns die Moschusochsen besuchen. Heute leben nur noch etwa eine handvoll von ihnen in freier Wildbahn in Schweden – und diese tatsächlich in einem nahegelegenen Nationalpark. Möchten Sie aber sicher gehen, diese besonderen Tiere beobachten zu können, empfehlen wir den Besuch im Myskox Centrum, einem kleinen Moschusochsen-Park, in welchem diese faszinierenden Tiere ein Refugium gefunden haben.